Wie alles begann…

Letztes Jahr haben sich die Vereine Läbigi Stadt und Netzwerk Quartierzeit zusammen getan, um eine «Pflanzenparade» ins Leben zu rufen. Damit wollten die Organisationen ein Zeichen setzen für mehr entsiegelte und biodivers begrünte Flächen in Bern.

Rund 200 Personen, darunter auch viele Institutionen, Organisationen und Naturgartenbetriebe, beteiligten sich dann am 24. Oktober 2021 am „Happening“ Berner Pflanzenparade, um dem Wunsch Ausdruck zu verleihen, dass Bern zur Pionierstadt für Klimaanpassung und Biodiversität werden soll.

Die Aktion machte uns allen grosse Freude. Es entstand der Wunsch nach mehr. Seither sind wir am Experimentieren, Tüfteln und uns Vernetzen. Wir sind gespannt, was daraus wächst – im Vertrauen darauf, dass sich Ideen wie Wildpflanzen verhalten, die an den unerwartetsten Orten wachsen und sich ihre Lieblings-Plätze suchen 🙂

Zur Inspiration und nochmals eintauchen 🙂:

Regie, Kamera, Schnitt: Christian Binz und Fabian Binz, Camera.Bern
Musik: Zimi’s Hot Swing Thing
Fotos: Marian Rivar & Mario Riggenbach
Projektkoordination: Duscha Padrutt

Hier findest alle Fotos zur Parade, den Tele-Bärn Film und den Dank an alle Beteiligten.
Hier gehts zur „short version“ des Kurzfilms bei Läbigi Stadt.

Hast du etwas schönes entdeckt oder eine Entsiegelungsidee? Schreib uns eine E-Mail.